Anwendungstipps einer CranioSacral-Therapeutin für echobell basic

Praktische Tipps von Christina Kafka für die ideale Anwendung der echobell basic

In meiner Funktion als CranioSacral-Therapeutin nach Upledger und begeisterte echobell-empfehlerin  bemerke ich immer wieder, dass gerade, wenn das Gerät neu ins Haus gekommen ist, ein paar Anwendungstipps hilfreich sein können, um einen optimalen Start und ein Kennenlernen der echobell basic zu unterstützen. Aus diesem Grunde habe ich ein kleines Startprogramm für Sie zusammengefasst.

  1. Machen Sie sich mit den drei Intensitätsstufen vertraut. Natürlich finden Sie diese Informationen auch ganz genau im Praxishandbuch und auf der Webseite, aber hier einfach gesagt: Stufe eins für den Kopf und für alles Zarte, Stufe zwei für alles andere als Standardanwendung, Stufe drei zum Aktivieren, für schlaffes Gewebe und zum Muskelaufbau. Probieren Sie die drei Stufen in Ihrer Handinnenfläche aus und fühlen Sie die Unterschiede. WICHTIG: Mehr ist nicht immer mehr. Fühlen und lauschen Sie!
  2. Eine Möglichkeit ist nun die intuitive Anwendung der echobell basic unter Berücksichtigung der oben genannten Intensitätsstufen. Halten Sie die echobell basic einfach auf verschiedene Körperstellen, dort, wo Sie jetzt gerade die Vibrationen spüren möchten, dort, von wo aus sich der Klang Ihrer Meinung nach gut verbreiten kann. Probieren Sie aus, seien Sie neugierig, erkennen Sie die Unterschiede. Beispielsweise werden Sie echobell basic auf der Kniescheibe anders fühlen als mit gleicher Intensitätsstufe (2) auf dem Bauchnabel. Lassen Sie Ihre echobell basic mindestens einen dreiminütigen Durchlauf auf einer Stelle stehen, gerne auch mehrere Durchgänge. Sie werden es merken, wenn Sie genug haben oder die Stelle wechseln möchten.
Wie wäre es, sich als nächstes den KRAFTtoren zu widmen:

Im Praxishandbuch der echobell basicfinden Sie eine genaue Beschreibung der verschiedenen KRAFTtore:

  1. Beginnen Sie die Anwendung intuitiv mit dem KRAFTtor mit der angeführten Denkhaltung, das Sie gerade jetzt am meisten anspricht.
  2. Oder arbeiten Sie gezielt mit einem KRAFTtor welches Ihre momentanen Befindlichkeiten ideal unterstützt (wie z.B. KRAFTtor 2 – Selbstbewusstsein).
Eine weitere auf Sie persönlich abgestimmte Option – die Anwendung im Sinne der Lebenspunkte-Auswertung:

Eine Anwendung, welche bereits auf Sie persönlich abgestimmt ist, ist die Anwendung im Sinne der Lebenspunkte-Auswertung, die Sie hier im Webshop oder bei Ihrer/m Therapeutin/en bestellen können. Mittels Geburtsdatum und Geburtszeit wird ein Meridian mit einem bestimmten Akupunkturpunkt ausgerechnet – der sogenannte persönliche Lebenspunkt. Dieser Punkt hat für Sie ein ganzes Leben lang Gültigkeit. Die Arbeit mit echobell basican Ihrem persönlichen Lebenspunkt kann Sie im persönlichen Wachstum fördern und Ihnen dabei Unterstützung sein, wenn Sie Ihr volles Potential ausschöpfen möchten.

Die Lebenspunkte-Auswertung hier bestellen>>>

Ein weiterer Tipp: Tägliche Routine mit echobell basic:

Für Ihr tägliches Tun als Routine mit echobell basicempfehle ich die Durchführung der Technik „Drei Mal drei Minuten täglich.“, die hier von Frau Dr. Nina Roy sehr ausführlich im Video erklärt wird.
Zusätzlich zeigt sich die Anwendung eines Durchganges (3 Minuten) am Bauchnabel mit Stufe 1 oder 2 (je nach Wohlgefühl) als sehr angenehm.

Ein weiterer Tipp für Therapeuten und die Anwendung zu Zweit:

John Upledger, Gründer der Upledger CranioSacral Therapie sagt: „… denn Heilung findet in der Begegnung statt.“
Auch ich bin davon überzeugt, dass liebevolle Zuwendung eines anderen Menschen heilbringend ist.

Deshalb nun eine Partneranwendung für zwei:
Dafür liegt der empfangende Partner auf dem Bauch. Sorgen Sie bitte für bequeme Lagerung. Der gebende Partner startet die echobell basicmit Stufe 2 und beginnt mit einem Durchgang (3 Minuten) mittig am Kreuzbein. Anschließend wandern Sie links der Wirbelsäule langsam vom Kreuzbein nach oben bis zum Nacken. Schöpfen Sie möglichst die drei Minuten eines Durchganges aus. Oben angekommen, wenn der Gong die nächste Runde ankündigt, wandern Sie wieder einen echobell basicdurchgang(3 Minuten) auf der rechten Seite neben der Wirbelsäule nach unten zum Kreuzbein. Dort angekommen, ertönt wieder der Gong als Zeichen des Neustarts eines Durchganges. Setzen Sie dieechobell basicnun für einen Durchgang lang mittig auf Höhe des 7. Halswirbels. Danach bitten Sie den empfangenden Partner sich in seinem Tempo auf den Rücken zu drehen und führen nun einen Durchgang auf Stufe 1 oder 2 (je nach Wohlgefühl) am Brustbein durch. Lassen Sie Ihren Partner nachruhen, vielleicht möchten Sie ja noch Ihre Erfahrungen besprechen, etwas Wasser trinken. Dann darf getauscht werden. Sie sind nun der empfangende Partner, Ihr Partner der Gebende.
Als musikalische Begleitung für diese Anwendung empfehle ich die CD „Erd Resonanzen“, die Sie hier bestellen können.

Mehr zur CD „Erd Resonanzen“ erfahren Sie hier >>>

Ein weiterer Tipp von Dr. med. Nina Roy: Schulstart mit echobell >>>

Hinterlassen Sie ein Kommentar ...